[Seifert Computerservice Karlsuhe - schnell, günstig, zuverlässig]

Hinweis in eigener Sache - folgende Seite wurde vor kurzem geändert und könnte Sie auch interessieren:
Rechner wird laut und langsam - 2017-10-16 11:09:53 - Rechner wird laut und langsam - Cryptomining In den letzten Wochen kommt es immer mal wieder vor, d[...]

Sie befinden sich hier: Startseite » Service-Seiten » Ratgeber » Freies WLAN - Bei Google+ besuchen

Freies WLAN, ohne Verschlüsselung, ohne Registrierung? Das geht!

In anderen Ländern längst üblich, in Deutschland kaum zu finden: Einfach ein freies, offenes WLAN finden, sich verbinden und lossurfen. Wäre es nicht toll, das auch in Deutschland zu finden? Das geht!

Die Freifunk-Initiative ist bundesweit tätig. Freifunk steht für freie Kommunikation in digitalen Datennetzen. Wir verstehen frei als öffentlich zugänglich, nicht kommerziell, im Besitz der Gemeinschaft und unzensiert.

In Deutschland haben wir eine weltweit einzigartige rechtliche Besonderheit: die Störerhaftung. Der Besitzer eines Internetanschlusses ist erst mal Verdächtig, wenn jemand etwas illegales im Internet tut. Dieses rechtliche Konstrukt wird mitnichten dazu genutzt, um Terroristen und Bombenbastler von Ihrem tun abzuhalten, sondern dient zu 99% alleine dazu, den Abmahnanwälten die Taschen zu füllen. Diese Angst vor unberechtigten Schadensersatzansprüchen sorgt dafür, dass es in Deutschland kaum freie Netze gibt. Wenn sich doch jemand entscheidet, ein WLAN anzubieten werden den Nutzern mit Registrierungsseiten, Nutzungskosten, undurchsichtigen Geschäftsbedingungen (Abofallen?) und unklaren Datenschutzregeln Hürden auferlegt. Wie soll ein Gast z.B. aus einem anderen Sprachkreis eine AGB verständlich gemacht werden? Wenn er überhaupt über die Registrierungsseite hinweg kommt, die in aller Regel auch nur in Deutsch vorliegt. Und auch die technisch weniger versierten Nutzer werden mit solchen Vehikeln und Konstrukten abgeschreckt.

"Wenn es doch nur ein WLAN gäbe, auf das ich draufklicke und schon bin ich drin."

Das geht mit Freifunk! Wer gewillt ist, kann sich einen günstigen Router aufstellen und ein solches "freies WLAN" anbieten. Frei bedeutet nicht nur kostenlos, sondern auch ohne Registrierungszwang, ohne Daten angeben zu müssen, ohne drohende Abofalle. Und was ist mit der Störerhaftung? Dies ist von Freifunk ganz einfach gelöst: Alles was über dieses freie WLAN hereinkommt wird nicht einfach über den Internetanschluss des Router-Betreibers ins Internet geleitet sondern wird in dioeser Router-Box erst mal verschlüsselt und dann zu Freifunk transportiert. Erst dort werden die Datenpakete ins Internet entlassen. Jede Seite im Internet, jeder Anwalt sieht als "Absender" der Daten "Freifunk" statt "Lieschen Müller". Und Freifunk ist registrierter "Provider", ganz genau wie Telekom, unitymedia oder andere Internetanbieter. Diese sind auch vor dem Gesetz nicht haftbar für die "bösen Dinge" welche die Abmahnanwälte vermuten. Zum Verständnis sei ein Vergleich aus der "analogen Welt" gestattet: Die Deutsche Post ist auch nicht vernatwortlich für die Briefe die sie transportiert.

"Kann ich das einfach so nutzen, ohne Kosten?"

Kurz und knapp: Ja.

"Warum ist Freifunk anders als andere kostenlose Hotspots?"

Ein in meinen Augen sehr gutes Video findet sich bei Youtube.

"Das klingt super, aber ich habe kein Freifunk-WLAN in der Nähe den ich für meine Gäste, meine Schwiegereltern, meine Enkel oder Kinder nutzen könnte."

Kein Problem: betreiben SIe doch einfach ihren eigenen Freifunk Router. Die Kosten sind überschaubar: Das Gerät kostet 25 Euro, die Einrichtung ist in wenigen Minuten erledigt und die Betriebskosten (Strom) liegen bei etwa 8€ pro Jahr (Verbrauch 3W, 24h/365Tage, 0,30€/kWh).

Mein Angebot für alle Kunden von Seifert Computerservice

Wenn sie mich für Ihr Computerproblem engagieren und die Rechnung 50€ oder mehr beträgt, erhalten Sie von mir einmalig einen Router gratis inklusive der kompletten Einrichtung des Geräts als Freifunk-Knoten. Sie stellen nur eine Steckdose und ihren Internetanschluss zur Verfügung.

Wo gibt es Freifunk-Knoten in Karlsruhe und Umgebung? Dies kann hier nachgeschaut werden.

Hier noch ein paar weiterführende Links: