[Seifert Computerservice Karlsuhe - schnell, g├╝nstig, zuverl├Ąssig]

Hinweis in eigener Sache - folgende Seite wurde vor kurzem geändert und könnte Sie auch interessieren:
Rechnerumzug - 2016-12-23 14:48:24 - Datenumzug auf einen neuen Rechner Irgendwann ist es so weit: ein neuer Rechner muss her. Die Daten[...]

Sie befinden sich hier: Startseite » Service-Seiten » Ratgeber » IE startet langsam - Bei Google+ besuchen

IE startet langsam

Mehrfach hatte ich inzwischen den Fall, dass ein Windows-XP-Rechner bei Start des InternetExplorers sehr lange benötigt hat ("Denkpause" von 10 Sekunden), nach dem er gestartet war aber eine ganz normale Performance und Reaktion gezeigt hat.

Langwierige Recherchen mit dem Sysinternals-Utility "Filemon" haben dann ergeben: Beim Starten des InternetExplorers wird eine Datei "WSHDES.DLL" und eine "IMAGERES.DLL" gesucht, aber nicht gefunden. Dieser Suchvorgang verursacht die Verzögerung. Internet-Recherchen haben dann ergeben, dass hier irgendwie Komponenten von Windows Vista mit Windows XP gemischt wurden.

Um die Verzögerung zu beheben, müssen Sie auf Start -> Ausführen klicken und dort "cmd" eingeben. Im nun erscheinenden Fenster geben Sie die drei folgenden Befehle ein. Jede Zeile muss mit einem Druck auf die Enter-Taste/Eingabetaste bestätigt werden:

Sofort müsste der InternetExplorer deutlich schneller starten.

Nachtrag: Ein Feedback das ich von einem Besucher der Seite bekommen habe hat mir mitgeteilt, dass die "Immunisierungsfunktion" die einige Virenscanner bieten den Start des InternetExplorer verzögern können. Die Immunisierungsfunktion soll dafür sorgen, dass Schadprogramme (Viren, Trojaner) die ausführbaren Dateien nicht manipulieren können. Im Falle des InternetExplorers sorgt diese Immunisierung für starke Verzögerungen beim Start. Vielen Dank für diesen Hinweis!

Bitte senden Sie mir ein kurzes Feedback, wenn dieser Tipp auch bei Ihnen hilfreich war!